Katrin Gersdorf mit Thüringer Rose ausgezeichnet
Karin Gersdorf

Auf der Wartburg bei Eisenach wurde am 19.November die Auszeichnung "Thüringer Rose" an Menschen aus Thüringen verliehen, die sich in überdurchschnittlicher Weise bei ehrenamtlicher und karitativer Arbeit engagieren.

Aus dem Saale-Orla-Kreis erhielt Katrin Gersdorf aus Neundorf diese Auszeichnung, welche ihr von Sozialministerin Heike Werner überreicht wurde. Katrin Gersdorf widmet sich bereits seit vielen Jahren der Integration benachteiligter Menschen in die Gesellschaft. In den 1990er Jahren begann sie, spätausgesiedelte Familien zu begleiten und zu unterstützen. Weiterhin unterstützt sie behinderte Menschen und engagiert sich seit 2015 in der Hilfe für geflüchtete Menschen, hilft bei der Organisation von Wohnraum und Möbeln. Besonders liegt Katrin Gersdorf die Integration von Geflüchteten auf dem Arbeitsmarkt am Herzen. Sie ist ständig in Kontakt mit Arbeitgebern und vermittelt Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsplätze. Ihre kath. Kirchgemeinde liegt ihr besonders am Herzen. Dort arbeitet sie schon viele Jahre im Pfarrgemeinderat mit und ist seit 6 Jahren Vorsitzende. Ebenso wichtig sind ihr ökumenische Projekten der christlichen Kirchen.

Bildrechte: Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie